„Endlich mal Junge sein…!“

20140720_165315Vom 18.07. bis zum 21.07.2014 fand das 8. Jungencamp in Friedensau bei Burg statt. Mittlerweile ist es schon eine gute Tradition: Direkt nach der Zeugnisübergabe starteten 50 Jungen im Alter zwischen 10 und 15 Jahren in „ihr“ Camp. Jungencamp bedeutet: 4 Tage unter sich zu sein – unter Jungen und unter Männern! Bei einigen mag das für Verwunderung sorgen; in der Realität ist die Idee des Konzeptes für alle Beteiligten etwas ganz Besonderes. Im Alltag fehlen den Jungen oft die Männer; egal ob in Kita´s oder in Schulen – männliche Pädagogen sind selten und sie fehlen den Jungen als Vorbilder, als Orientierung.

Schwerpunktmäßig stand das Jungencamp in diesem Jahr unter dem Motto „Jungencamp 1.0“. Übersetzt hieß das: es ging viel um Medien an diesen Tagen. In den Workshops wurde unter anderem ein eigener Internetauftritt erstellt, eigene PC-Spiele wurden konstruiert, es gab eine elektronische Schatzsuche und ein eigener Krimi wurde gedreht. Aber auch andere Dinge, wie zum Beispiel ein Siebdruck Workshop sorgten bei den Jungen für viel Spaß. Natürlich durfte auch das traditionelle Fußballturnier gegen die Betreuer nicht fehlen. Und wahrscheinlich ist es genau diese Mischung zwischen Spaß, Erleben und Gestalten, die das Jungencamp so erfolgreich sein lässt. Martin Hinz, der Hauptorganisator vom Deutschen Familienverband dazu: „Neben den vielen Dingen, die die Jungen hier erleben und ihnen Spaß machen, können Jungen hier auch ihre kreative Kompetenzen testen und sich ausprobieren. Sie lernen hier Dinge, die ihnen Spaß machen, sie können sich ausprobieren und wenn etwas mal nicht gleich klappt, ist das auch nicht weiter schlimm. Die Männer unterstützen sie und lassen das Camp für alle Jungen zu einem Erfolg werden!“

In diesem Jahr gab es sogar Besuch vom ZDF. Ein Team vom Kinderkanal LOGO begleitete die Jungen einen Tag lang. Herauskommen ist ein kleiner Beitrag, der am gestrigen Sonntag sogar gezeigt und in der Mediathek zu sehen ist. Ein großes Dankeschön an die Organisatoren, Betreuer, Workshopleiter, dem „Jungenarbeitskreis Magdeburg“ sowie an „Lotto-Toto Sachsen-Anhalt“ und dem „Paritätischen Jugendwerk Sachsen-Anhalt“ für die finanzielle Unterstützung des Camps.

20140720_16090520140720_155626

Galerie | Dieser Beitrag wurde unter Aus den Bereichen, Neuigkeiten abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s