Hinter jeder Tat steckt auch ein Täter – Täterarbeit ist Opferschutz

taterarbeitDas Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und das Bundeskriminalamt haben zum ersten Mal Zahlen vorgestellt, die einen Einblick darüber bieten, in welchem Umfang und mit welchen Ausprägungen Gewalt in Paarbeziehungen bei der Polizei bekannt wird. Absolut lag die Zahl der im Jahr 2015 bekanntgewordenen  Opfer bei knapp 130.000, wobei hier nur direkt betroffene Opfer genannt werden.

Leider steckt hinter jeder dieser Zahlen auch ein/e Täter/in. Mit gezielter Intervention kann defizitären Konfliktlösungsmustern entgegengewirkt und so der Gewalt vorgebeugt werden. Darum fordert die Täterberatungsstelle ProMann neben einer Verbesserung des Opferschutzes den Ausbau der Täterarbeit, um zukünftige Opfer zu vermeiden. Dazu gehört der flächendeckende Zugang zur Täterberatung, besonders im ländlichen Raum in Sachsen-Anhalt, die Arbeit mit Paaren und Familien mit Gewaltdynamik sowie der Ausbau von Gewaltprävention und Jungenarbeit.

Ein Beitrag von Max Lindner, Leiter der  Beratungsstelle ProMann beim Deutschen Familienverband LV Sachsen-Anhalt e. V.

Advertisements
Galerie | Dieser Beitrag wurde unter Aus den Bereichen, Neuigkeiten abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s