Netzwerkstelle „Schulerfolg“ ermöglicht musikalische „Talentzone“ an Evangelischer Sekundarschule

schulerband-2Das Projekt Talentzone der Evangelischen Sekundarschule in Magdeburg wurde vom 01.09.2016 bis zum 07.12.2016 von der Netzwerkstelle „Schulerfolg“ Magdeburg durch die Förderung „Willkommen in der Schule“  unterstützt und nun erfolgreich abgeschlossen. Das Konzept beinhaltete drei Musikprojekte, die jeweils einzeln betreut wurden; eine Trommelgruppe, ein Chor und eine Schülerband. Die beteiligten Projektleiter entwickelten in Zusammenarbeit mit der Schulleitung Ideen, um die Musikpraxis an der Schule auszubauen und ein jahrgangsübergreifendes Projekt in der Schule zu etablieren. Mit der Förderung „Willkommen in Schule“ konnten für dieses Musikprojekt wichtige Arbeitsmaterialien angeschafft und eine Honorarkraft engagiert werden.

Der erste Teil der „Talentzone“- die Trommelgruppe, geleitet von Frau Ute Hanisch, fand sich für die Projektwoche „sichtbar werden“ zusammen, um Percussion-Instrumente zu bauen und später auf ihnen zu trommeln. Die Jungen und Mädchen schafften es funktionstüchtige Cajons zu fertigen, auf denen sie in der verbleibenden Zeit ein kurzes Trommelstück für den Präsentationstag der Projektwoche einstudierten. Der Trommelkurs und der Bau der Cajons in der Projektwoche konnte dank der Förderung „Willkommen in der Schule“ finanziert werden und  legte somit den Grundstein, um die Trommel-AG wöchentlich in den AG-Betrieb der Schule zu involvieren. Die SchülerInnen trafen sich seitdem jeden Mittwoch, um auf ihren selbst gebauten Instrumenten kleine Trommelstücke einzuüben.

chor1

Schulchor der Evang. Sekundarschule  (Bild: D. Rappholz)

Die zweite Gruppe der „Talentzone“ bildete einen Schulchor. Die Grundidee für den Chor, geleitet von Frau Ute Kwaschik, entstand im Rahmen des vorrangig theoretisch gehaltenen Musikunterrichts. Frau Kwaschik wollte die SchülerInnen Musik praktisch erleben lassen und begann erste Gesangsübungen mit den SchülerInnen. Nachdem Frau Kwaschik planmäßig keinen Musikunterricht mehr in der Klasse durchführen konnte, kamen die SchülerInnen auf sie zu, da sie weiter mit ihr singen wollten. Daraus entstanden die ersten freiwilligen Chor-Proben in der Pause, woraus sich bis heute ein wöchentliches Projektangebot entwickelt hat. Leider war es Frau Kwaschik zeitlich nicht möglich, den Chor als ein eigenständiges Projekt in der Projektwoche „sichtbar werden“ anzubieten. Dennoch wurden kurze Präsentationen von mehreren Liedern für den Tag der offenen Tür erarbeitet, welche die BesucherInnen sehr erfreuten. Alle Chormitglieder ernteten viel Applaus und Lob, was sie ebenfalls ermutigte, weiter an dem Projekt mitzuwirken und dieses sogar noch weiter in Zusammenarbeit mit der Schülerband auszubauen.

schulerband-1

Schülerband der Evang. Sekundarschule beim Auftritt (Bild: D. Rappholz)

Der dritte Part des Projektes „Talentzone“ war die Gründung einer Schülerband. Mit einem Aushang und Aufruf im Schulgebäude, worauf hin sich interessierte SchülerInnen meldeten, war der Grundstein für die Schülerband gelegt. Nun mussten viele Frage geklärt werden:„Wer will welches Instrument spielen, wer will singen?“, „Welche Songs sollen gespielt werden?“, „Welche Instrumente sind vorhanden?“, „Welcher Raum kann genutzt werden?“ und noch viele mehr. Glücklicherweise stand der Schule eine Westerngitarre zur Verfügung, mit der die erste Song-Idee ausprobiert werden konnte. Ein Keyboard und das Schlagzeug konnten in Zusammenarbeit mit der Schule organisiert werden. Eine Schülerin brachte ihre eigene E-Gitarre mit, der Schulsozialarbeiter und Initiator des Projektes Daniel Rappholz stellte einen E-Gitarren-Verstärker zur Verfügung. Durch die Förderung „Willkommen in der Schule“ konnten weitere Verstärker für die Auftritte angeschafft werden.

Nun ging die Arbeit erst richtig los. Jeder Schüler und jede Schülerin hatte Erfahrungen am eigenen Instrument oder im Singen, doch in einer Band zu spielen und sich auf andere Musiker einzulassen, war schwerer als gedacht. So dauerte es eine gewisse Zeit, bis die einzelnen Mitglieder zu einer Band verschmelzen konnten. Im Verlauf der Projektwoche „sichtbar werden“ gelang es jedoch den ersten gemeinsamen Cover-Song einzustudieren und vor der versammelten Schule zu präsentieren. Alle waren begeistert, dass die Schule jetzt eine eigene Schülerband hat, die dazu noch richtig gut klang. Der Applaus der Schulgemeinschaft spornte die Bandmitglieder an, sich weiter für die Band zu engagieren. Die Sängerinnen und Instrumentalisten probten wöchentlich mit ihrem Schulsozialarbeiter in der AG-Zeit. Sie nahmen die Herausforderung eines zweiten Cover-Songs an. Beide Lieder präsentierten sie am Tag der offenen Tür und ernteten erneut kräftigen Applaus.

chor2

Schulchor der Evang. Sekundarschule beim Auftritt (Bild: D. Rappholz)

Nachdem der Schülerchor und die Schülerband erfolgreich in der Evangelischen Sekundarschule etabliert sind, möchte die Schule diese beiden Projekte gern fortführen. Außerdem wird eine enge Zusammenarbeit zwischen Schülerchor und -Band  angestrebt. Eine erste gemeinsame Songauswahl fand bereits statt. Dieser wird in den jeweiligen Gruppen erarbeitet, um dann in naher Zukunft den Schritt zu wagen, beide Einzelprojekte mit diesem ersten Song verschmelzen zu lassen.

Neben der gemeinsamen Anerkennung konnten die SchülerInnen auch individuelle Erfolge in ihrer Entwicklung verzeichnen. Es  kristallisierten sich Talente heraus, neue Freundschaften zwischen unterschiedlichsten SchülerInnen entwickelten sich und das Projekt Talentzone konnte einen wichtigen Beitrag zur Integration und Inklusion an der Schule leisten. Sowohl Kinder mit Migrationshintergrund als auch SchülerInnen mit besonderem Förderbedarf wurden in das Projekt einbezogen und fester Bestandteil der Schülerband – bzw. des -Chores.

Advertisements
Galerie | Dieser Beitrag wurde unter Aus den Bereichen, Neuigkeiten abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s