„Seelenkratzer“ – selbstverletzendes Verhalten (SVV) bei Kindern und Jugendlichen

Im letzten Jahr gab es viele Rückmeldungen zu unserer geplanten Fortbildung, dass wir gemeinsam mit der Servicestelle Kinder- und Jugendschutz des fjp>media e.V. in diesem Jahr Sie und Euch wieder herzlich zu der Fortbildung einladen möchten.

Ziel der Fortbildung ist es, Sie über das Thema und für den Umgang mit selbstverletzendem Verhalten bei Kindern und Jugendlichen zu sensibilisieren und zu informieren. Durch die vermittelten Kenntnisse sollen Sie ein grundsätzliches Verständnis und damit einen angemessenen Umgang mit Betroffenen sowie Handlungssicherheit erlangen.

Schwerpunkte

  • Definition, Häufigkeit, Ursachen & Risikofaktoren von SVV
  • Wozu dient SVV und was bewirkt es?
  • Komorbidität – Welche Begleiterkrankungen sind möglich?
  • Verlauf und weitere Entwicklung von SVV
  • Herausforderungen für Eltern und andere Bezugspersonen und Umgang mit Jugendlichen mit SVV
  • Interventionen im schulischen Kontext und Prävention
  • Bewältigungsstrategien und wie können sich Jugendliche mit SVV selbst helfen

Eckdaten zur Fortbildung:
Datum:    13. April 2018
Zeit:          von 09:00 bis 15:00 Uhr
Ort:           Bürgerhaus Kannenstieg
                   Johannes-R.-Becher-Str. 57, 39128 Magdeburg

Referentin: Franca von Sobbe (Servicestelle Kinder- und Jugendschutz des fjp>media e.V.)

>>>offizielle Ausschreibung<<<

Advertisements
Galerie | Dieser Beitrag wurde unter Netzwerkstelle Schulerfolg, Neuigkeiten, Schulsozialarbeit, Veranstaltungen abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s