Schüler des Lindenhofs verschaffen sich Gehör

DSC_0783„Kinderrechte, Armut, Kindergesundheit“ – sind Themen, die viel zu häufig nur von Erwachsenen diskutiert werden. Aber was sagen eigentlich die Menschen dazu, die es betrifft? Wie nehmen Kinder die Welt wahr, was muss sich aus ihrer Sicht verändern und was benötigen sie, um unbeschwert aufzuwachsen?

DSC_0790Da bei diesen Themen die Meinungen der Kinder am wichtigsten sind, haben die Schulsozialarbeiterinnen Jessica Froese und Monique Stolte in Zusammenarbeit mit der Kinderbeauftragten Frau Thäger ein Videoprojekt mit Mädchen und Jungen an der GTGS Lindenhof ins Leben gerufen. Unterstützung erhielten sie dabei von Marco Förster, der mit seiner technischen Ausstattung die Bibliothek der Grundschule zum Film- und Tonstudio umgestaltete. Aufgeregt warteten die Kinder auf die erste Frage. Auch wenn ihre Nervosität anfangs für etwas Zurückhaltung sorgte, meisterten sie ihren Auftritt vor der Kamera mit Bravour und wurden von Frage zu Frage lockerer. Den Kindern war es anzumerken, dass sie ein hohes Mitteilungsbedürfnis hatten, sich über diese Themen auszutauschen und die Chance nutzten, sich Gehör zu verschaffen.

DSC_0786Das Video soll als Einstieg für die Konferenz zum Thema „Kinderarmut“ am 06. März 2019 verwendetet werden. Die Landeshauptstadt Magdeburg lädt dazu verschiedene Akteure der Kinder- und Jugendhilfe, Fachkräfte aus sozialen Einrichtungen und Vertreterinnen und Vertreter der Politik in das Rathaus ein.

Der erste Schritt ist getan – die Kinder haben die Möglichkeit genutzt, um Stellung zu beziehen und „fanden es cool, dass wir auch was dazu sagen durften. Schließlich geht es ja um uns Kinder.“. Jetzt bleibt nur zu hoffen, dass die Aufnahmen nicht nur zum Nachdenken, sondern auch zum Handeln anregen.

Auch zukünftig wäre es wünschenswert von den verschiedenen Vorteilen der Schulsozialarbeit zu profitieren. Neben Projekten für Klassen oder andere Gruppen unterstützt sie durch Beratung von Schüler- und Elternschaft mit den verschiedensten Anliegen, die die Schule berühren. Doch die konkrete Weiterführung nach 2020 steht noch in den Sternen, da das bisher über den Europäischen Sozialfonds finanzierte Projekt auslaufen wird. Für einen nahtlosen Übergang braucht es konkrete Schritte, die das Projekt Schulsozialarbeit ermöglichen.

Unterstützen Sie das Bündnis “Schulsozialarbeit und Netzwerkstellen dauerhaft verankern!” in Sachsen-Anhalt. Informationen und Beteiligungsmöglichkeiten finden Sie unter www.aktionsbuendnis-schulsozialarbeit.de

Die Schulsozialarbeit wird über das Programm „Schulerfolg sichern“ aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Landes Sachsen-Anhalts gefördert.

 

 

 

 

 

 

Werbeanzeigen
Galerie | Dieser Beitrag wurde unter Aus den Bereichen, Neuigkeiten, Schulsozialarbeit abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s